Kalender / Agenda

Click aquí­ para leer la versión en castellano.

Ausstellungskalender vom 09/02/2016

Von Susanne Franz

Gachi Hasper2
Am 4. Februar wurde im Centro Cultural Borges in Buenos Aires die Ausstellung “Diagonal Sur – Arte Argentino Hoy” eröffnet, die das ganze Kulturzentrum einnimmt. Die Schau umfasst 400 Werke der letzten 30 Jahre von anerkannten argentinischen Künstlern wie Ernesto Arellano, Eduardo Basualdo, Fabián Burgos, Tomás Espina, Gachi Hasper (Foto), Jorge Macchi, Rosana Schoijett, Pablo Siquier und vielen anderen. Kurator ist der französische Kritiker Philippe Cyroulnik. Die Werke – Zeichnungen, Gemälde, Fotos, Installationen und Skulpturen – gehören zur Sammlung Esteban Tedesco.

“Diagonal Sur – Arte Argentino Hoy” kann man bis zum 27, März in der Viamonte Ecke San Martín, Buenos Aires, besuchen. Öffnungszeiten sind montags bis samstags von 10 bis 21 Uhr, sonntags von 12 bis 21 Uhr.

Die Ausstellungen der Woche:

Lesen Sie weiter / Seguir leyendo »

Agenda / Kalender

Klicken Sie hier, um die deutsche Version zu lesen.

Agenda de Muestras del 09/02/2016

Por Susanne Franz

Gachi Hasper2
El 4 de Febrero se inauguró la exposición “Diagonal Sur – Arte Argentino Hoy”, que ocupa la totalidad del Centro Cultural Borges y está integrada por casi 400 obras de los últimos 30 años de destacados artistas argentinos como Ernesto Arellano, Eduardo Basualdo, Fabián Burgos, Tomás Espina, Gachi Hasper (foto), Jorge Macchi, Rosana Schoijett y Pablo Siquier, entre otros. El crítico francés Philippe Cyroulnik es el curador de la exposición. Las obras – dibujos, pinturas, fotografías, instalaciones y esculturas – pertenecen a la colección de Esteban Tedesco.

“Diagonal Sur – Arte Argentino Hoy” se podrá visitar hasta el 27 de Marzo en Viamonte Esq. San Martín, Buenos Aires. Horarios: Lunes a sábado de 10 a 21 horas, domingos de 12 a 21 horas.

Las muestras de la semana:

Lesen Sie weiter / Seguir leyendo »

Chinesisches Neujahr

Wegen des Karnevals wurde das Chinesische Neujahr in Buenos Aires eine Woche früher gefeiert

Von Michaela Ehammer

anio-nuevo-chino-
Mit farbenfrohem Drachenlauf, asiatischen Klängen und Getrommel wurde am vergangenen Wochenende, eine Woche verfrüht, das Chinesische Neujahr eingeläutet. Für die in Argentinien ansässige chinesische Gemeinschaft, zu der etwa 180.000 Menschen aus 56 verschiedenen Ethnien zählen, ist es der wichtigste Feiertag. Auf das Jahr der hölzernen Ziege folgt am 8. Februar nun das des Feuer-Affen.

Tausende von Menschen feierten das 4714. Jahr in ausgelassener, wenn auch in etwas gedämpfterer Stimmung als sonst. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich auch Horacio Rodríguez Larreta, der Bürgermeister von Buenos Aires, sowie Vizepräsidentin Gabriela Michetti. Die Plaza Parques Nacionales – zum ersten Mal Schauplatz dieser Feierlichkeiten – verwandelte sich in eine magische Welt aus Martial-Art-Shows, Schönschreibkünsten, Modenschauen mit traditionellen ethnischen Roben, chinesischen Malereien und Tänzen.

Der Gong erklang glückverheißend, nachdem die Drachen mit dem Anmalen der Pupillen in den Farben Rot, Grün, Gelb , Gold und Silber aus dem Schlaf erweckt wurden – ebenfalls ein Ritual, das Glück und gute Geschäfte mit sich bringen soll. Auch kulinarisch war allerhand geboten. So fand man nicht nur gebratenen Reis, Frühlingsrollen oder Sushi aus der asiatischen Küche, sondern konnte auch in die aromatischen Welten aus anderen Ländern eintauchen, wie Armenien oder Peru. Auch Österreich war mit einem Stand vertreten, an dem köstlicher Apfelstrudel verkauft wurde.

Da das Barrio Chino sonst eher als ein günstiges Pflaster bekannt ist, überraschten die überteuerten Preise beim Fest.

Der Feuer-Affe verspricht bis zum 28. Januar 2017 ein sehr kreatives und impulsives Jahr, danach wird er vom Feuer-Hahn abgelöst. Laut chinesischem Horoskop lassen sich Pläne in diesem Jahr nur sehr schwer machen, denn der unruhige Affe macht, was er will und sorgt stets für Überraschungen. Beste Zeiten stehen jedoch an, um die persönlichen Fähigkeiten und den Optimismus voll auszuschöpfen, angefangene Projekte zu erledigen oder neue Unternehmungen zu beginnen.

Kalender / Agenda

Click aquí­ para leer la versión en castellano.

Ausstellungskalender vom 24/01/2016

Von Susanne Franz

GABY-HERBSTEIN
Noch bis zum 7. Februar kann man im schönen Museo Sívori im Palermo-Park von Buenos Aires die Multimedia-Ausstellung “Estados de Conciencia” der beliebten argentinischen Fotografin Gaby Herbstein besuchen. Herbstein, die im Jahr 2015 mit dem “Oro del Prix de La Photographie” von Paris ausgezeichnet wurde, zeigt 35 Fotografien sowie 70 Objekte und Produktionsmaterialien, die dem Betrachter den kreativen Prozess hinter ihren Werken erschließen.

Die Ausstellungen der Woche:

Lesen Sie weiter / Seguir leyendo »

Agenda / Kalender

Klicken Sie hier, um die deutsche Version zu lesen.

Agenda de Muestras del 24/01/2016

Por Susanne Franz

GABY-HERBSTEIN
Hasta el 7 de Febrero, el Museo de Artes Plásticas Eduardo Sívori en Buenos Aires exhibe la exposición multimedia “Estados de Conciencia”, de la artista argentina Gaby Herbstein. Con una puesta innovadora, la exposición de Herbstein -que ha sido galardonada con el “Oro del Prix de La Photographie” de Paris 2015- es compuesta por 35 fotografías, 70 objetos y diversos materiales de producción que develan la totalidad del proceso creativo detrás de cada imagen.

Las muestras de la semana:

Lesen Sie weiter / Seguir leyendo »

Adressen / Direcciones

A-Z von Galerien, Kulturzentren und Museen
A-Z de Galerías y Espacios de Arte, Centros Culturales y Museos

Jeremydeller
Als Service für unsere Leser veröffentlichen wir im folgenden eine Übersicht mit Adressen der Galerien, Kulturzentren und Museen, die in den Ausstellungskalendern von “Kunst in Argentinien” erschienen sind. Ein Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben. Wer in die Liste aufgenommen werden möchte, kann die entsprechende Information an kia@magicaweb.com schicken.

Como servicio para nuestros lectores publicamos aquí una selección de direcciones de las Galerías y Espacios de Arte, Centros Culturales y Museos que aparecieron en las agendas de muestras de “Arte en Argentina”. Quien quiera figurar en la lista, puede mandar la información correspondiente a kia@magicaweb.com.

Foto:
Bis März kann man in der Fundación Proa im Stadtteil La Boca von Buenos Aires eine Ausstellung mit Installationen, Videos, Fotos und Postern des britischen Künstlers Jeremy Deller besuchen.
Hasta Marzo, en la Fundación Proa en Buenos Aires. se puede visitar una exhibición con instalaciones, videos, fotografías y afiches del artista británico Jeremy Deller.

A

  • Alberto Sendrós, Pasaje Tres Sargentos 359, Buenos Aires. Besuche nur nach Voranmeldung per Telefon oder E-Mail. Tel.: (54-11) 4312 0995/5915, info@albertosendros.com.
    Alberto Sendrós, Pasaje Tres Sargentos 359, Buenos Aires. Visitas deben ser solicitadas por teléfono o email con anticipación. Tel, (54-11) 4312 0995/5915, info@albertosendros.com.
  • Alejandra Perotti Galería de Arte, Freire 1101, Ecke Zabala, Colegiales, Buenos Aires. Mo-Fr 15-19.30 Uhr, Sa nach Verabredung, Tel.: (54-11) 4553-0923.
    Alejandra Perotti Galería de Arte, Freire 1101, esq. Zabala, Colegiales, Buenos Aires. Lun-Vie 15-19.30 hs, Sáb con cita previa, Tel. (54-11) 4553-0923.
  • Lesen Sie weiter / Seguir leyendo »